Faq

  • 20.000 Pieghe ist ein Rennen der Schnelligkeit? Absolut nicht! Es ist kein Rennen der Geschwindigkeit, sondern eine Herausforderung in puncto Ausdauer. Es werden viele kurvenreiche Kilometer gefahren, es müssen Routen gefunden werden und es oll das Rennen gemeinsam mit guten alten und neuen Freunden beendet werden, in bester Geselligkeit.
  • Starten wir alle zusammen? Nein, es ist keine Versammlung. Die Motorradfahrer starten am Morgen, in Gruppen von 2 oder 3 Teilnehmer im Minutentakt.
  • Wo findet es statt? Die Bereiche die wir 2017 durchqueren, sind die im schönen Gebiet des schönen piemontesichen Langhe und die wunderbaren Alpenpässe zwischen dem Piemont und Frankreich.
  • Mit welchem Motorrad kann ich teilnehmen? Man kann mit jedem Typ Motorrad teilnehmen: Roadster, Oldtimer, Enduro, Supermoto.
  • Werden Schotterwege befahren? Nein, die Strecke führt ausschließlich über asphaltierte Straßen, die für den Verkehr zugelassen sind (es gilt die Straßenverkehrsordnung). Sie erleben die schönste Strecke, die man sich als Motorradfahrer, der das fahren liebt wünschen kann, ein Freudenfest an Kurven und atemberaubenden Aussichten.
  • Wie muss ich angezogen sein? Es ist absolut notwendig einen zugelassenen Helm zu tragen, Rückenprotektor, Lederhandschuhe oder anderen Schutz, Schuhe die den Knöchel schützen, eine Motorradjacke (aus Leder, Cordura oder einem Stoff der schützt) mit Schutzkappen. Nachdem wir mit Petrus gesprochen haben und der uns schönes Wetter versprochen hat, raten wir Ihnen trotzdem einen Regenschutz unter dem Sitz einzupacken.
  • Muss ich eine Rennlizenz besitzen? Absolut nicht! Man braucht eine Mitgliedschaft bei der italienischen Motorrad Föderation, die man über jeden italienischen Motorrad Club bekommen kann, oder beim Motorrad Club Motolampeggio, Veranstalter der 20.000 Pieghe.
  • Darf ich einen Beifahrer dabei haben? Ja, die Teilnahme eines Beifahrers ist auch vorgesehen.
  • Kann ich ein Navi verwenden? Zur Orientierung kann man ein Navi verwenden aber unsere Organisation bietet für die Navi-Verwendung keine Unterstützung. Auf jeden Fall empfehlen wir euch, die Karte im Maßstab 1 / 200.000 vom Piemont und von Norditalien im Maßstab 1 / 400.000 des Touring Clubs (die wir auch verwenden) vor eurer Anreise zu erwerben.